Hirse-Gemüse-Muffins

Hirse-Gemüse-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein

Pikante Muffins wie die Hirse-Gemüse-Muffins eignen sich super für einen Kindergeburtstag, als Snack – wenn der Hunger groß ist – oder für unterwegs, zum Beispiel für ein Picknick. Es gibt unzählige Rezepte für pikante Muffins – dieses ist nur eines davon und kann auch nach persönlichen Vorlieben der Kinder variiert werden.

Ein feines Suppen-Gericht mit Hirse habe ich Dir bereits vorgestellt, aufgrund des hohen Anteils an Mineralstoffen und Spurenelementen möchte ich dieses Getreide – besonders im Winter – öfter in unseren Speiseplan integrieren.

Schnittlauch, Petersilie & Co muss ich verstecken

Meine Jüngste hat gerade eine Phase. Kein kleines Grünzeug. Also keine Schnittlauch-Schnipsel auf ihrem Teller, die pickt sie alle raus. Mag sie derzeit einfach nicht. Wenn ich es gaaanz fein schneide, dann geht es meistens durch, aber da ich auch tiefgekühlte Kräuter verwende, funktioniert das in dem Fall mit dem klein schneiden leider nicht. Deshalb habe ich heute mein Gewürzregal ergänzt und im Naturkostladen Quendel gekauft. Dieser schmeckt ähnlich wie Thymian und ist ganz, ganz fein gemahlen. Mit diesem Gewürz kann ich den Gerichten noch etwas Pepp verleihen – und mein kleiner Schatz wird es ganz bestimmt nicht entdecken 😉

Hirse-Gemüse-Muffins (6 Stück):

Zutaten

  • 125g Hirse
  • 200ml Gemüsesuppe
  • 100g Magertopfen
  • 100g Zucchini (oder Karotten)
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Eier
  • 100g geriebener Käse
  • Kräuter

Die Hirse mit heißem Wasser abbrausen und in der Gemüsesuppe zirka 15 Minuten garen, abgießen und auskühlen lassen. Anschließend den Topfen einrühren und mit frischen oder getrockneten Kräutern würzen. Zucchini waschen und ganz fein raspeln, Frühlingszwiebeln (nur das weiße) ganz klein schneiden und den Käse reiben.

Die Eier trennen, das Eigelb zum Gemüse geben, das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Gemüse-Käse-Mischung und die Hirse vermengen, zum Schluss das Eiweiß unterheben. In die Muffinförmchen füllen und bei 170° (Ober-/Unterhitze) 45 Minuten backen.

Wenn die Kinder es mögen kann man natürlich auch anderes Gemüse wie Erbsen, Mais oder Paprika verwenden. Oder sich beim Käse austoben und einen würzigen Parmesan oder einen feinen Schafskäse verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken und experimentieren 🙂

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*