Hirsebällchen – mit Gemüse oder Salat

Hirsebällchen – mit Gemüse oder Salat

Ein sehr feines Kinderrezept!

Hirsebällchen sind bei meinen Kindern sehr beliebt – meine Große isst sie gerne mit Gemüse und Ketchup, die Zwillinge essen auch sehr gerne einen Salat dazu – aber nur eine der beiden mag Rote Rüben (wie auf dem Foto abgebildet). Für die andere Maus gibt es dann einfach einen grünen Salat, mit Mais und Tomaten zum Beispiel.

Ich muss zugeben, dieses Gericht gibt es bei uns nur hin und wieder, da die Zubereitung etwas aufwändiger ist. Am liebsten koche ich die Hirsebällchen am Wochenende, wenn es zeitlich etwas entspannter ist.

Hirsebällchen – ein Rezept von meiner Mama

Das Rezept habe ich ursprünglich von meiner Mama – sie hat die Hirsebällchen für meine Älteste gemacht, da waren die Zwillinge noch gar nicht auf der Welt. Und da sie zu den Hirsebällchen ein Ketchup angeboten hat, gehört dieses nun für meine Große zu diesem Gericht dazu. Keine Chance, ihr das wieder auszureden. Nun gut, dann soll es so sein – die Kinder bekommen Ketchup bei mir eh nur äußerst selten.

Hirse ist ein sehr wertvolles, reichhaltiges Getreide (sie enthält besonders viel pflanzliches Eisen) und durch Beilagen wie Gemüse und Salat kann das Gericht nochmals aufgewertet werden. Statt klassischer Brösel zum panieren könntest Du auch Sesam verwenden.

Die Menge reicht für ca. 4 – 6 Portionen – je nachdem, wie groß der Hunger ist:

Zutaten

  • 1 Tasse Hirse
  • 2 Tassen Wasser/Suppe
  • Olivenöl
  • evtl. 1 kleine Zwiebel
  • geriebener Bergkäse
  • Salz, Petersilie
  • 2 Eier
  • Brösel (zum Wenden)

Die Hirse waschen und in Wasser oder Suppe ca. 20-30 Minuten köcheln, anschließend etwas auskühlen lassen. Die Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl glasig dünsten, unter die Hirse mischen. Den Bergkäse (Menge nach Belieben), etwas Salz und Petersilie (oder andere Kräuter) sowie die Eier hinzufügen und vermengen.

In einer Pfanne ausreichend Olivenöl erhitzen, aus der Masse kleine Bällchen formen, in den Bröseln wenden, etwas flach drücken und in der Pfanne von beiden Seiten einige Minuten anbraten.

Ich persönlich lasse die Zwiebel weg, die Hirsebällchen schmecken trotzdem sehr lecker! 🙂

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*