Karotten-Fenchel-Suppe mit roten Linsen

Karotten-Fenchel-Suppe mit roten Linsen

Und schon gibt es das nächste Suppenrezept 😉

Ich muss zugeben, von Fenchel sind meine Kinder nicht sonderlich begeistert. Ich mag ihn, kann es aber trotzdem verstehen und bereite ihn auch selten als Beilage zu einer Mahlzeit zu. In der Suppe, kombiniert mit einem süßen Wurzelgemüse wie der Karotte, fällt er jedoch kaum auf. Genauso ist es mit den roten Linsen – wichtig ist nur, von beidem nicht zu viel zu nehmen. Die Karotte ist definitiv die Hauptzutat.

Ich finde, dass Karotten zu vielen verschiedenen Gerichten passen und habe fast immer welche im Kühlschrank.

Karotten enthalten unter Anderem Vitamin A – gut für unsere Augen, die Haut und das Immunsystem. Fenchel enthält neben den Mineralstoffen Kalium und Magnesium wertvolles Vitamin C – gut für das Wachstum, die Wundheilung und auch für das Immunsystem.

Hülsenfrüchte sind top!

Hülsenfrüchte wie rote Linsen haben eine optimale Nährstoffdichte, das heißt, der Nährstoffgehalt in Bezug auf die Kalorienmenge ist besonders hoch. Außerdem sättigen sie gut, somit ist die Suppe eine ideale Hauptmahlzeit im Herbst/Winter und muss nicht unbedingt durch Gebäck oder Brot ergänzt werden. Wenn Du möchtest und die Kinder es mögen, kannst Du jedoch aus ein bis zwei Scheiben Vollkornbrot Croutons zubereiten und zu der Suppe reichen.

Es gibt im Naturkostladen auch Backerbsen ohne Milchpulver und ohne Zucker. Die passen in jede Gemüse-Creme-Suppe 🙂

Karotten-Fenchel-Suppe mit roten Linsen – zirka 4 Portionen:

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 große Karotten
  • 1/2 Fenchelknolle
  • 3-4 Esslöffel rote Linsen (vorgegart)
  • 1/2l Suppenbrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Curry, Schnittlauch

Die Zwiebel fein schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Karotten und Fenchel putzen und ebenfalls klein schneiden, zu der Zwiebel geben und einige Minuten anrösten. Mit der Suppenbrühe aufgießen und die gewaschenen roten Linsen hinzufügen. Zirka 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Mit Salz, mildem Curry und Schnittlauch würzen und pürieren. Voilà – fertig!

Wenn Du möchtest, kannst Du noch einen Schuss Sahne hinzufügen. Oder die Karotten-Fenchel-Suppe mit einem Löffel Sauerrahm und Kresse oder andere Sprossen & Keimlingen garnieren – davon halten jedoch meine Kinder nicht viel, deshalb stelle ich hier nur die “abgespeckte” Version vor 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*