Schnelle Apfel-Muffins

Schnelle Apfel-Muffins

Für den Kindergeburtstag oder den Sonntag Nachmittag 😉

Ich liebe dieses Rezept! Warum? Weil es unkompliziert ist und die Muffins schnell zubereitet sind. Zudem sind sie noch vegan – sie kommen ohne Ei und Milchprodukte aus. Zutaten wie Naturjoghurt oder Buttermilch, welche in vielen Rezepten gebraucht werden, habe ich selten bzw. nie (Buttermilch) zu Hause. Auch die Eier gehen immer dann aus, wenn ich spontan backen möchte. Aber brauche ich ja alles nicht – deshalb finde ich dieses Rezept so wunderbar.

Statt gewöhnlichem Haushaltszucker verwende ich in diesem Rezept Agavendicksaft. Ja, ich weiß, auch dieser enthält Zucker – und deshalb gehe ich auch mit diesem alternativen Süßungsmittel sparsam um. In der Regel verwende ich bei mir zu Hause Honig, Ahornsirup und eben Agavendicksaft zum Süßen von Speisen. Diese Alternativen enthalten mehr Mineralstoffe und weniger Kalorien als Haushaltszucker. Es gibt mittlerweile ja noch eine ganze Reihe an alternativen Angeboten, wie Stevia, Xylit (Birkenzucker), Yacon, Kokosblütenzucker, Palmzucker etc. Ich habe nicht alle probiert, bis auf Birkenzucker. Da habe ich so viel Gutes darüber gehört und neugierig wie ich bin, habe ich mir ein Packerl (übrigens nicht ganz billig) gekauft. Leider habe ich den Birkenzucker nicht vertragen, auch meine große Tochter hat Bauchweh bekommen. In der veganen Ernährung werden auch oft Bananen und Datteln verwendet – beides vertragen zwar meine Kinder, ich jedoch nicht. Zudem müssen sie meiner Meinung nach auch geschmacklich zum Rezept passen – dann sind sie auf jeden Fall in Ordnung. Aber egal welchen Zuckerersatz Du auch verwendest – trotzdem nicht übertreiben damit.

Apfel Zimt Muffin Rezept

Und nun zum leckeren Rezept – vegane Apfel-Muffins (12 Stück):

Zutaten

  • 100g Dinkelmehl
  • 100g Vollkorndinkelmehl
  • 2 Esslöffel geriebene Nüsse
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • Vanille, Zimt, Nelken (gemahlen)
  • 80g – 100g Agavendicksaft (je nachdem wie süß Du es magst)
  • 125ml Reismilch (oder eine andere Getreidemilch)
  • 125ml Öl (geschmacksneutral)
  • 1 großen Apfel

Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Mehl mit den geriebenen Nüssen, dem Backpulver und den Gewürzen Vanille, Zimt und Nelken vermengen. Agavendicksaft, Reismilch und Öl dazugeben und kurz durchmischen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden und zügig unterheben. Den Teig in 12 Muffinsförmchen füllen und zirka 20-25 Minuten backen.

Bitte gegen Ende der Backzeit die Muffins kontrollieren, jeder Backofen ist anders. Bei mir zum Beispiel brauchen sie genau 22 Minuten.

Und, wie schmecken Dir die Apfel-Muffins?

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*